Dubai, Vereinigte Arabische Emirate 

Dubai ist eines der sieben Emirate die die Vereinigten Arabischen Emirate bilden. Es liegt südlich des persischen Golfs auf der Arabischen Halbinsel. Dubai hat die größte Bevölkerung und ist das zweitgrößte Emirat von der Fläche her. Mit dem Ausbau des Flughafens, dem Bau des größten künstlichen Hafens der Welt, Jebel Ali, sowie weiteren gigantischen Investitionen in die Infrastruktur, entwickelte sich Dubais Wirtschaft.

Seit 2006 führt Scheich Mohamed bin Raschid Al Maktoum die Erfolgsgeschichte Dubais weiter. 

.


Scheich Mohamed bin Raschid Al Maktoum


.


Heute morgen hatten wir den Ausflug Dünensafari im Geländewagen. Gegen 9.00h haben wir das Hafengebäude verlassen, 123 Geländewagen haben uns vor dem Terminal erwartet. Ich war mit Dietmar unterwegs, unser Wagen hatte die Nummer 104. Schnell war er gefunden, Dietmar saß mit einer Dame ganz hinten, in der Mitte saß ich mit 2 Damen, leider war ich 10 Sekunden zu spät, um den Beifahrersitz zu ergattern.

Zuerst ging es quer durch Dubai, dann auf die Autobahn. Bis zur Wüste fuhren wir ca. 1 Stunde. Dort war ein Halt, ein Teil der Luft wurde aus den Reifen herausgelassen. Ich war ganz schön aufgeregt, nachdem mein Sohn Steffen, der die Tour schon zwei mal gemacht hat, mir davon erzählt hat. 

.


Wir fuhren los, über hohe Dünen, bergauf, bergab, ein paar Sekunden total schief, auf 2 Rädern…… hallo, war das alles? Keine abenteuerliche Fahrt, wie von Steffen beschrieben? Nein, ein Rentnerausflug! Ein kurzer Foto-Stopp, dann weiter bergauf bergab zu einer Oase mit Beduinenlager. Da gab es Kaffee, wer wollte, konnte eine Runde auf dem Kamel reiten (nein, Danke). Die Oase war sehr nett!
  

Unser Fahrer aus Pakistan 

 

.


.


.


.


.


Die Rückfahrt auf gerader Sand-Straße, Luft auffüllen und wieder zurück zum Schiff.

War ein netter Ausflug, unterwegs haben wir Kamel-Karawanen und Gazellen, auch weiße, gesehen.

Nach dem Mittagessen sind Uta, Dietmar, Sebastian und ich mit dem Taxi die Beach-Tour gefahren. Das war superschön. 

Zuerst zur Jumeirah-Moschee, dann zum Palast des Sultans. Habe am großen Tor geklopft, er hat nicht aufgemacht, ob er nicht zu Hause war?

Jumeirah-Moschee

Sultan-Palast


Dann waren wir am Strand und am Burj Al Arab Hotel, kurzer Abstecher im Hotel Al Kasar, das dem Sultan gehört, dann auf die Palm-Insel Palm Jumeirah, zum Atlantis The Palm Hotel.

.


.

.


Hotel Al Kasar


.


.

.


Atlantis The Palm Hotel

Eigentlich wollten wir noch zum Burj Khalifa, dem welthöchsten Gebäude. Leider hatten wir unseren Taxifahrer nach 3 Stunden schon überstrapaziert (2 Stunden waren vereinbart), so dass wir das Burj Khalifa auf morgen verlegt haben.
Wieder ein unglaublich schöner, aber anstrengender Tag ging zu Ende. Dubai ist eine faszinierende Stadt, neu, modern, sauber, der Reichtum allgegenwärtig.
Mein Abendessen: Rostbeefsalat, Fleischbrühe, geschmortes Rindfleisch mit Kartoffelpüree und frittiertes Gemüse, frisches Obst
Abendprogramm: André Rieu, Videoprojektion